Lebenszeichen im Tabellenkeller

23. Mai 2016

Die SG Wasserball Dresden holt sich nach einer mehr als sechsmonatigen Durststrecke den lang ersehnten zweiten Saisonsieg in der 2. Wasserballliga-Ost 2015/16. In der samstagabendlichen Heimpartie erspielen die Dresdner ein ungefährdetes 15:8 gegen eine allerdings schwach besetzte U19 Auswahl der Landesgruppe Ost. Der letzte Sieg in der Liga gelang am 14.11.2015 beim 4:3 gegen Magdeburg.

Für das vermeintlich zementierte Schlusslicht aus Dresden bringen diese überraschenden Punkte eine deutliche Verbesserung im Kampf um die Vermeidung der roten Laterne. Mit nun fünf Punkten lauert die SG nur knapp hinter den ebenfalls kriselnden sächsischen Rivalen aus Chemnitz (6 Punkte) und Leipzig (7 Punkte). Beide Teams müssen am 11./12. Juni 2016 zum Saisonfinale in den Dresden antreten.

„Wir haben es also selbst in der Hand“, freut sich der Coach Martin Höfler. „Ein Sieg gegen Chemnitz und zumindest das Ende einer absoluten Seuchensaison wäre versöhnlich und etwas Balsam auf die geschundene Dresdner Wasserballseele“.

SG Wasserball Dresden – LGO Auswahl U19 15:8 (4:2, 7:3, 3:1, 1:2 )

 

Letzter Doppelspieltag am 11./12.6.2016 in der Schwimmhalle Freiberger Platz:
Sa, 19.30 Uhr SG Wasserball Dresden – SC Chemnitz
So, 10.30 Uhr SG Wasserball Dresden – HSG TH Leipzig

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: