Dresdner Wasserballer bezwingen Zwickau auch in der Liga

20. Februar 2011

Im zweiten Aufeinandertreffen innerhalb einer Woche bezwingt die SG Wasserball Dresden den SV Zwickau 04 mit 12:8. Nach dem Pokalsieg am letzten Samstag konnten sich die Dresdner auch am fünften Spieltag der 2. Wasserball Liga Ost durchsetzen und so wichtige Punkte im Kampf um das obere Tabellendrittel einfahren.

Dresdner Wasserballer bezwingen Zwickau auch in der Liga
Foto: Thomas Eisenhuth

„Wir wussten dass sich Zwickau heute für das Pokal-Aus revanchieren wollte und hier hoch motiviert aufspielt“, so Trainer Tino Ressel nach dem Spiel. „Und doch lassen wir uns am Anfang von der körperlich robusten Gangart der Zwickauer beeindrucken und liegen erstmal 1:4 zurück“, fügte Ressel kopfschüttelnd an. Besonders die aggressive Pressdeckung der Westsachsen überraschte die Dresdner sichtbar.

„Zum Glück konnten wir das Blatt aber schnell wenden“, gab sich der stark aufspielende Kapitän Erik Pflug erleichtert. Schon im zweiten Viertel übernahmen die Hausherren die Führung und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. „Ich denke das Spiel wieder so zu drehen ist schon eine Qualität“, so der Kapitän. „Vor allem haben wir es heute mal wieder geschafft, das Tempo über alle Viertel hoch zu halten und so einige andere Unzulänglichkeiten halbwegs kaschiert.“

Nicht zu übersehen blieben trotzdem eine katastrophale Abschlussschwäche und ein chaotisches Überzahlspiel. „Wir haben den Zwickauer Torwart heute definitiv zum auffälligsten Spieler gemacht“, meinte der sonst treffsichere Angreifer Max Lehnert und fügt an: „Aber dass wir aus 11 Überzahlspielen nur ein Tor machen! So dürfte es schwer in den nächsten Wochen werden.“

Denn da warten die Tabellennachbarn aus Leipzig und Plauen. Schon nächsten Samstag um 19.30 Uhr empfangen die Dresdner dabei den SVV Plauen in der Schwimmhalle Freiberger Platz. Eine Woche später geht es für die SG Wasserball Dresden zum Gastspiel nach Leipzig.

SG Wasserball Dresden – SV Zwickau 04 12:8 (2:4, 4:1, 2:2, 4:1)

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: