U12 erkämpft sich Sieg bei eisigen Wassertemperaturen

26. August 2018

Nach einer kühlen Nacht im Vogtland zeigte das Thermometer am Sonntag-Morgen im Freibad Netzschkau 17 Grad an – Wassertemperatur! Mit dieser Information wurde unser U12-Team beim Eintreffen zum letzten Spieltag der U12 Landesmeisterschaft 2017/18 überrascht.

Nach kurzer Besprechung mit den Mannschaften und den Schiedsrichtern entschied der sächsische Wasserballwart vor Ort, die Spiele mit verkürzter Spielzeit anzupfeifen. Durch das Nichtantreten vom SC Chemnitz hatten die Dresdner Sportler zwei Spiele, die Gegner aus Zwickau und Plauen jeweils nur ein Spiel.

Trotz allem gingen die Jungs motiviert zur Sache und konnten in einem spannenden Spiel den SV Zwickau am Ende mit 9:7 bezwingen. Leider reichte dieser Erfolg nicht aus, die nun punktgleichen Zwickauer vom 3. Rang in der Abschlusstabelle zu verdrängen.

Dazu wäre ein Sieg gegen die Mannschaft vom SVV Plauen erforderlich gewesen. Doch der souveräne Meister aus der Spitzenstadt gab sich keine Blöße und gewann das Spiel sicher mit 19:2.

Somit beendet unsere U12 die Meisterschaft auf einem guten vierten Rang, punktgleich mit den drittplatzierten Zwickauern.

SWV TuR Dresden U12 spielte mit:
Aiman, Johann, Albrecht, Theo, Richard, Felix, Karl, Lio, Elias