SG verpatzt Zweitligaauftakt

1. Dezember 2013

Mit zwei frustrierenden Heim-Niederlagen startet die SG Wasserball Dresden ins neue Spieljahr 2013/14 der 2. Wasserballliga-Ost. Vor heimische Kulisse in der Schwimmhalle Freiberger Platz verloren die Dresdner die Partie am Samstagabend gegen die SG Wasserball Brandenburg (7:11) sowie das Spiel am Sonntagmorgen gegen Berlin-Neukölln II (8:11).

„Gegen beide Gegner haben wir in der Vergangenheit schon deutlich besser ausgesehen, in Normalform wären Neukölln und auch Brandenburg definitiv schlagbar für uns“, so der enttäuschte Trainer Tino Ressel am Sonntagmittag. Normalform erreichten jedoch nur Torhüter Hendrik Grohmann, der mit seinen Paraden gegen Brandenburg das Spiel lange offen hielt, und Matias Sanchez, der mit sehenswerten Treffern für wenige Lichtblicke sorgte.

Ansonsten zeichnete sich das Spiel der Dresdner durch zahlreiche unnötige Rausstellungen sowie einer schwachen, ungeordneten Vorstellung im Angriff aus. Mit zunehmender Spieldauer mischten sich zudem noch Hektik und Nervosität in eine mehr und mehr verunsicherte Mannschaft. „Vielleicht hat uns das Heimspiel gegen Brandenburg gleich zum Saisonauftakt, was wir natürlich unbedingt gewinnen wollten, doch etwas gehemmt oder verkrampft“, so Kapitän Axel Marquardt.

Nun bleiben den Männern der SG Wasserball Dresden drei Wochen um die Köpfe wieder freizubekommen bevor es am 21. und 22. Dezember 2013 nach Chemnitz und Zwickau geht. „Trotz all unsere Schwächen müssen wir aber auch anerkennen, dass wir mit Brandenburg und Neukölln, die mit Reiko Zech sogar einen Juniorennationalspieler aufgeboten haben, nicht die schlechtesten Gegner vor der Brust hatten“, so der Kapitän. „In Chemnitz und Zwickau haben wir aber natürlich einiges gut und besser zumachen!“

SG Wasserball Dresden – SG Wasserball Brandenburg 7:11
SG Wasserball Dresden – SG Berlin Neukölln II 8:11 (1:2, 1:2, 4:3, 2:3)

TV-Hinweis: Der Sender 8Sport (empfangbar im digitalen Netz der Primacom auf Programmplatz 44) hat das Spiel gegen Brandenburg aufgezeichnet und strahlt die Partie am Dienstag, den 3. Dez. 2013 um 20:00 Uhr, am Donnerstag, den 5. Dez. 2013 um 18:15 Uhr sowie am Sonnabend, den 7. Dez. 2013 um 20:00 Uhr aus.

Foto via Facebook der Sportzeitung

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: