Gelungener Heimauftakt – 11:5 gegen Schöneberg

22. November 2009

Der Höhepunkt des samstäglichen Wasserballabends kam erst nach dem Spiel. Vor der gut gefüllten Tribüne der Schwimmhalle am Freiberger Platz bedankten sich die Männer der SG Wasserball Dresden für die Unterstützung der zahlreich erschienenen Zuschauer. Auch die Fans beklatschten die Spieler für einen stets ungefährdeten Sieg gegen den Liganeuling aus Berlin-Schöneberg. Am Ende hieß es 11:5 für die Dresdner.

Der Spielverlauf verlief sogar noch eindeutiger als es das Endergebnis verrät. Die Mannschaft von Trainer Tino Ressel, der mit diesem Spiel sein Ligaheimdebüt gab, startete hochmotiviert und führte schon zur Halbzeit mit 6:1. Am Ende des dritten Viertels stand es schon 9:2, ehe die Wasserballer der SG Schöneberg Berlin noch Ergebniskosmetik betreiben konnten.

Die Grundlage des Sieges war dabei das konsequente Schwimmen und Kontern gegen eine Berliner Mannschaft, die ihre Stärken eher im Kleinfeldspiel hat. Schon im zweiten Viertel konnten die Gäste das hohe Tempo der Heimmannschaft nicht mehr mitgehen und kamen daher nur selten zu gefährliche Angriffen. Auf Seiten der Dresdner überzeugten vor allem Torhüter Johannes Drechsel mit lediglich zwei Gegentoren in drei Vierteln und Centerangreifer Sebastian Kühnel, der seinen kämpferischen Einsatz mit vier Toren belohnte.

Mit diesem Sieg im ersten Heimspiel kann der Start in die Saison 2009/10 als geglückt bezeichnet werden. Mit bereits vier Punkten aus drei Spielen reist das Team der SG Wasserball Dresden am 12. Dezember zum ersten Lokalderby nach Chemnitz. Die nächsten Heimspiele stehen erst Ende Januar an, wenn die SG die sächsischen Kontrahenten aus Zwickau und Plauen empfängt.

SG Wasserball Dresden – SG Schöneberg Berlin 11:5 (3:0 / 3:1 / 3:1 / 2:3)

Die Torschützen der Dresdner: Sebastian Kühnel (4), Max Lehnert, Jan Weinreich (je 2), Oliver Kirmes, Rando Meister, Erik Pflug (je 1)

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: