Ex-Bundesligist Brandenburg zu Gast bei der SG Wasserball Dresden

20. April 2012

Zur besten Brunch-Zeit lädt die SG Wasserball Dresden am kommenden Sonntag in die Schwimmhalle am Freiberger Platz. Um 10.30 Uhr gastiert dabei ein absolutes Schwergewicht der 2. Wasserballliga-Ost an der Elbe: der Ex-Bundesligist aus Brandenburg.

Allerdings schwimmen die Havelstädter ihren Ambitionen momentan weit hinterher. Noch im letzten Sommer kämpften die Brandenburger beim Aufstiegsturnier um den Wiedereinzug ins Oberhaus, scheiterten aber letztlich knapp an der Konkurrenz aus dem Norden und Westen. Die aktuelle Saison dürfte dagegen bereits abgehakt sein. Durch Niederlagen gegen die Ligafavoriten aus Plauen und Prag, sowie unnötigen Punktverluste in Berlin ist eine erneute Teilnahme der Brandenburger am Aufstiegsturnier wohl unrealistisch.

Aus dem Titelrennen haben sich auch die Dresdner verabschiedet. Ein vollkommen verkorkstes Wochenende zuletzt in Berlin bescherte den Männern um Kapitän Erik Pflug zwei Niederlagen – und das nachdem man mit Stepp Prag endlich mal wieder einen Big Point landete und 9:8 gewann. Im Spiel gegen Brandenburg dürfte es damit nur noch um eins gehen: die Verteidigung des immer noch starken dritten Platzes.

Getreu dem Motto „Alle guten Dinge sind drei“ wollen die Dresdner auch im dritten Jahr in Folge den Bronzeplatz der 2.Wasserballliga-Ost behalten. Angesichts der unverändert schlechten Schwimmhallensituation in Dresden wäre dies ein achtbares Ergebnis. Eine Niederlage gegen Brandenburg gilt es dafür aber zwingend zu vermeiden.

Sonntag, 22.04.2012, 10:30 Uhr
SG Wasserball Dresden – SG Wasserball Brandenburg
Schwimmhalle Freiberger Platz
Einritt frei!

Wasserball-Plakat: Dresden gegen Brandenburg

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: