Dresden sichert die Punkte gegen Zwickau

11. März 2013

Im Nachholespiel der Zweitliga-Hinrunde gewinnt die SG Wasserball Dresden vor heimischem Publikum 11:7 gegen den SV Zwickau 04. Dabei reichte dem Gastgeber ein überzeugendes drittes Viertel, um den Tabellenletzten aus „Zwigge“ zu besiegen. In den beiden Abschnitten davor krankte das Dresdner Spiel erneut an der bekannten Abschlussschwäche und profitierte von den im Angriff ebenfalls glücklos agierenden Gästen.

Dresdens Trainer Tino Ressel, der aufgrund einer Sperre das Spiel nur von der Tribüne verfolgen durfte und von Mannschaftsleiter Toralf Schaarschmidt vertreten wurde, fehlten ob der gehemmten Angriffsbemühungen die Worte. Symptomatisch für die mangelnde Offensivkraft der in schwarz-gelb spielenden SG: Erst in diesem achten Spiel der laufenden Spielzeit gelingt Dresdens Kapitän Erik Pflug sein erstes Saisontor. Mit seinem Heber zum 3:2 unmittelbar vorm Halbzeitpfiff bringt er den Knoten fürs Erste zum Platzen.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Hausherren, wie guter Wasserball aussehen kann. Die herausgespielten Situationen wurden endlich mit Torerfolgen gekrönt und auch die Überzahlvarianten konnten für weitere Treffer genutzt werden. Die Belohnung war ein Viertel mit nur einem Gegentor und ein deutlicher 8:2 Vorsprung zur letzten Pause.

Von dieser souveränen Vorstellung zeigten sich die Westsachsen allerdings wenig beeindruckt und legten eine starke Schlussoffensive hin. Das torreiche vierte Viertel ging 3:5 zugunsten der Gäste aus, brachte den Heimsieg der SG aber nicht mehr in Gefahr. Trotz schwachem Beginn und dank einem starkem dritten Abschnitt gewinnt die SG Wasserball Dresden 11:7 gegen den SV Zwickau 04.

Mit diesem Sieg hat sich die SGW Dresden um zwei Plätze verbessert und steht nun punktgleich mit Leipzig auf der vierten Tabellenposition. Bereits am kommenden Sonntag reisen die Dresdner Spieler zum Pokalspiel nach Berlin Wedding, bevor am 6. April 2013 zum nächsten Heimspiel der Tabellennachbar aus Leipzig zu Gast sein wird.

SGW Dresden – SV Zwickau 04 11:7 (2:1, 1:0, 5:1, 3:5)
Für Dresden im Wasser: Hendrik Grohmann, Markus Großpietsch, Stefan Schierz (1), Martin Höfler, Oleksandr Kurlykov (4), Marius Rost (1), Matias Sanchez (2), Sebastian Kühnel (2), Felix Tamke (1), Erik Pflug (1), Andre Garcon, Axel Marquardt (1), Jan Weinreich

Fotos vom Spiel auf kopane.de

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: