Heimspiel gegen Brandenburg bereits im ersten Viertel verloren

15. Dezember 2015

Am vergangenen Wochenende war mit der SGW Brandenburg der bisher ungeschlagene Spitzenreiter der 2. Wasserballliga Ost zu Gast in Dresden. Die Gastgeber um Trainer Martin Höfler waren sich der Ausgangslage und der Favoritenrolle der Brandenburger bewusst und wollten einen Kampf auf Augenhöhe bieten.
Das Spiel stand jedoch unter keinen guten Vorzeichen. Als Auswirkung der Partie vor zwei Wochen in Zwickau durfte sowohl der Trainer als auch Stammspieler Felix Tamke das Geschehen nur von der Tribüne aus betrachen. Mit einem nur 11 Mann „starken“ Kader auf Dresdner Seite wurde das Spiel angepfiffen.

Von der Mannschaftsansprache motiviert und heiß darauf, den Favoriten zu ärgern stiegen die Dresdner um 20 Uhr ins Wasser. Doch durch Ungenauigkeiten im eigenen Angriffsspiel und mangelnder Absprachen in der Verteidigung musste man bereits 10 später feststellen, dass man den schnellen Konterangriffen der Brandenburger praktisch nichts entgegen zu setzen hatte.
Das Spiel war mit einer 6:1 Führung der Gäste quasi nach dem ersten der vier Spielabschnitte vorzeitig entschieden. Von diesem Schock konnten sich die Dresdner in der Pause zwar etwas erholen, jedoch hatte es den Anschein, dass die Brandenburger das Spiel mehr oder weniger verwalteten.

Über die gesamte Spielzeit konnten die Dresdner den Vorsprung der Brandenburger nicht entscheidend verkürzen. Und wenn den Hausherren einmal zwei Tore hintereinander gelangen, so hatte Brandenburg an diesem Tag immer eine Antwort parat und erstickte die Hoffnung der Dresdner im Keim.

Mit der deutlichen 8:12 Niederlage verabschieden sich die Dresdner in die Weihnachtspause. Nach den Feiertagen kommt es dann am 10. Januar 2016 in Chemnitz zum Kellerduell. Beide Mannschaften stehen dort unter Druck, liegen sie doch deutlich hinter ihren Erwartungen zurück.

SGW Dresden – SGW Brandenburg 8:12 (1:6, 3:3, 2:3, 2:0)

Links zum Spiel:

Fanblock TV Video-Bericht vom Spiel
DSV Online-Protokoll

Wir wünschen unseren Fans und den Familien eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: