Auswärtssieg dank Sanchez-Gala

16. Februar 2015

Dank einer Gala-Vorstellung von Matias Sanchez gewinnt die SG Wasserball Dresden mit 15:12 bei der SG Berlin-Schöneberg und schiebt sich so mit 8:6 Punkten auf einen guten vierten Platz in der 2. Wasserballliga-Ost.

Mit allein sechs Treffern avancierte der Argentinier, der nun bereits seit drei Jahren für die Dresdner ins Wasser steigt, zum entscheidenden Mann in der Schöneberger Schwimmhalle. „Alle Tore habe ich für meine Frau geworfen, die ich leider zum Valentinstag für unsere Fahrt nach Berlin alleine in Dresden lassen musste“, zeigte sich der frisch vermählte Sanchez gewohnt romantisch.

Allerdings überdeckt die starke Einzelleistung so manches Defizit. Bereits mit 10:4 in Führung gewährten die Männer der SG den durchaus gefährlichen Hausherren zu viele einfache Tore, so dass es schnell nur noch 11:9 aus Sicht der Gäste hieß. Jedoch besiegelten zwei sehenswerte Sanchez-Treffer sowie je ein Tor der ebenfalls stark aufspielenden Sascha Kurlykov und Axel Marquardt den 15:12-Endstand.

„Mit der Umsetzung der taktischen Vorgaben bin ich sehr zufrieden, allerdings scheint mir bei dem einen oder anderen etwas die Luft in Sachen Kondition auszugehen. Wenn wir auch da wieder in Form kommen, könnte es eine erfolgreiche Saison werden“, so der insgesamt zufriedene Coach Martin Höfler.

Bereits am Sonntag (22.02.2015, 10.30 Uhr) empfangen die Männer der SG Wasserball Dresden den verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Brandenburg zum Heimspiel in der Schwimmhalle am Freiberger Platz. Der Eintritt ist wie immer frei.

SG Schöneberg – SG Wasserball Dresden 12:15 (1:4, 3:4, 4:3, 4:4)

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: