2. Runde im Pokal: SGW Dresden empfängt heute den SV Zwickau 04

12. Februar 2011

Nach dem ungefährdeten 11:3 Auswärtssieg in der ersten Runde des ostdeutschen Wasserballpokals gegen das Landesligateam des Erfurter SSC empfängt die SG Wasserball Dresden heute den SV Zwickau 04. Mit einem Viertelfinal-Sieg gegen die derzeit stark aufspielenden Westsachsen würde sich das Team von Trainer Tino Ressel erneut für den Deutschen Wasserballpokal, dem so genannten Turbo-Cup, qualifizieren.

Schon in den letzten beiden Jahren bescherte die Qualifikation für den Turbo-Cup reizvolle Partien gegen west- und norddeutsche Teams, wie das Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig oder die lange Fahrt nach Hamm. „Für uns sind solche Spiele schon ein bisschen das Salz in der Suppe – deswegen wollen wir heute gegen Zwickau auch unbedingt gewinnen!“, so Kapitän Erik Pflug vor dem Spiel.

Extra-Motivation dürfte dabei auch der mögliche Halbfinalgegner des heutigen Siegers sein: Stepp Praha. Der tschechische Hauptstadtklub tritt dieses Jahr erstmals im ostdeutschen Pokal an, sozusagen als Gastmannschaft. Trainer Tino Ressel erläutert: „Die Prager hatten kurz vor der Saison Interesse bekundet mit in der 2.Wasserballliga-Ost zu spielen. Erwartungsgemäß ging das nicht so einfach, so dass sie jetzt erstmal nur den ostdeutschen Pokal mitspielen. Aber selbst diese Konstellation dürfte in der deutschen Sportlandschaft nicht so oft vorkommen!“

Dem heutigen Sieger könnte also ein Heimspiel – den Pragern wurde als eine Bedingung das Heimrecht aberkannt – mit internationalem Flair winken. „Das wäre natürlich für uns und unseren zahlreichen Zuschauer ein echter Leckerbissen“, ergänzt der Coach und warnt zugleich vor den starken Zwickauern: „Wer hier aber denkt, dass wir praktisch schon durch sind nur weil wir im letzten Jahr hier 18:10 und in Zwickau 16:8 gewonnen haben, der dürfte sich täuschen.“ Zu stark präsentierten sich die Zwickauer in der Liga: überraschende Siege gegen Neukölln (19:9) und Spandau (12:10) sowie nur knappe Niederlagen in Brandenburg (12:10) und Leipzig (12:11) spiegeln die Stärke des heutigen Gegners wider.

12.02.2011, 19:30 Uhr
SGW Dresden – SV Zwickau 04
Schwimmhalle Freiberger Platz, Dresden
Eintritt frei!

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: