14:6 Derbysieg gegen den SC Chemnitz

28. Januar 2013

„Derbysieg, Derbysieg“ hallte es am Samstagabend lautstark von der Tribüne der Schwimmhalle am Freiberger Platz, nachdem die SG Wasserball Dresden den Schwimm-Club Chemnitz deutlich mit 14:6 bezwang. Grundstein des Erfolgs war ein phänomenaler Auftakt, bei dem die Gastgeber jeden Angriff mit einem Treffer abschlossen und nach 130 Spielsekunden bereits mit 3:0 in Führung lagen. Bis zum Ende des ersten Viertels konnte der Vorsprung sogar auf 5:0 Treffer ausgebaut werden.

In den folgenden Abschnitten war die Dominanz der Dresdner jedoch verflogen. Durch unnötige Abwehrfehler kamen die Gäste im zweiten Viertel zu ersten Zählern, während die Offensive der SG nicht mehr die Effizienz der ersten Minuten erreichte – 7:2 Halbzeitstand.
Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie ausgeglichen. Die drei Tore aus dem Spiel für die Gastgeber beantwortete das junge Chemnitzer Team mit dem konsequenten Ausnutzen ihrer Überzahlsituation. Zu diesem Zeitpunkt war die Abwehr der Dresdner alles andere als stabil. Doch der 5-Tore-Vorsprung hielt und mit 10:5 ging es in die letzte Pause.

Erst im Schlussviertel zeigte sich das Team um Dresdens Kapitän Erik Pflug wieder von seiner besseren Seite. Mit dem schnellen Ausbauen der Führung auf 13:5 ließ es nichts mehr anbrennen. Chemnitz kam über seinen sechsten Treffer in der letzten Spielminute nicht mehr hinaus, bevor Martin Höfler als Schütze zum 14:6 das Endergebnis besiegelte.

Mit dem Resultat können die Dresdner zufrieden sein, mit der stellenweise gezeigten Leistung jedoch nicht. Ebenso wenig mit der aktuellen Tabellenposition. Trotz der zwei gewonnenen Punkte steht die SG Wasserball Dresden weiter nur auf dem sechsten Tabellenrang.
Das nächste Spiel findet am 23.02.2013 statt, wenn mit dem SV Zwickau 04 das aktuelle Schlusslicht der Liga in Dresden zu Gast sein wird.

SGW Dresden – SC Chemnitz 14:6 (5:0, 2:2, 3:3, 4:1)
Für Dresden im Wasser: Hendrik Grohmann, Jan Weinreich (1), Stefan Schierz (1), Stefan Heyde (1), Toralf Schaarschmidt, Martin Höfler (1), Matias Sanchez (5), Sebastian Kühnel (4), Felix Tamke, Erik Pflug, Andre Garcon, Axel Marquardt (1), Dirk Jaster

Video via fanblock-tv.de

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: