SGW Dresden verteidigt Platz 3 in Leipzig

6. März 2011

Dank eines wertvollen 11:7 Auswärtssieges bei der HSG TH Leipzig behaupten die Männer der SG Wasserball Dresden den dritten Platz der 2. Wasserball Liga Ost. Dabei konnte sich das Team von Trainer Tino Ressel dank eines starken zweiten Viertels schon früh vorentscheidend mit 5:1 absetzen.

„Für uns galt es heute unser Saisonziel Platz 3 gegen einen direkten Konkurrenten in dessen Halle zu verteidigen. Das haben wir geschafft!“, gab sich Ressel nach dem Spiel erleichtert. Nach der bitteren Heimniederlage gegen den SVV Plauen noch vor einer Woche meldeten sich seine Spieler im Kampf um die vorderen Tabellenplätze – wenn auch spielerisch wenig eindrucksvoll – zurück.

„Vielleicht können wir dank solcher Resultate etwas Selbstvertrauen tanken, was bitter nötig ist angesichts der kommenden Aufgaben“, blickt Ressel nach vorn. Schon nächsten Samstag steht ein ähnlich schweres Auswärtsspiel gegen die Bundesligareserve der Wasserball Union Magdeburg an. Eine Woche darauf folgt vor heimischer Kulisse der Pokalkracher gegen Stepp Praha.

Besonderen Anteil am Erfolg in Leipzig hatten der stark aufspielende Marius Rost, der allein fünf Treffer beisteuerte, sowie Torhüter Hendrik Grohmann. Dank einiger Paraden und guten Mitspielens rettete der Dresdner Schlussmann mehrmals in höchster Not. Nicht von ungefähr hatten die Gäste noch weit im letzten Viertel lediglich drei Gegentore zu verzeichnen. „Was Hendrik heute geboten hat, überrascht mich eigentlich nicht, denn das Talent hat er. Mit ein bisschen mehr kontinuierlichem Training könnte er so eine Leistung Woche für Woche abrufen“, ist sich Trainer Ressel sicher.

HSG TH Leipzig – SG Wasserball Dresden 7:11 (1:1, 0:4, 1:3, 5:3)

Torschützen für die Dresdner: Marius Rost (5), Rando Meister, Jan Weinreich (je 2), Sebastian Kühnel, Sascha Kurylkov (je 1)

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: