SG festigt guten 5ten Tabellenplatz

19. April 2009

Die SG Wasserball Dresden festigt mit einem klaren 15:5 Heimerfolg gegen den Erfurter SSC und einem spät erkämpften 7:7 Remis bei der HSG TH Leipzig ihren guten fünften Platz in der 2. Wasserballliga Ost.

Der Doppelspieltag begann am Samstag vor der gut gefüllten Tribüne in der Schwimmhalle Freiberger Platz mit einer der besten Saisonleistungen überhaupt. Gegen den Erfurter SSC gelang in den ersten Minuten einfach alles: blitzschnelle Centertore von Sebastian Kühnel, starke Paraden von Johannes Drechsel und ein sehenswerter Heber aus dem Halbfeld von Kapitän Erik Pflug führten zu einer 10:1-Führung zur Halbzeit. Erst im dritten Viertel und damit viel zu spät reagierten die Gäste auf das schnell vorgetragene Konterspiel einer schwimmerisch starken und ausgeglichenen Dresdner Mannschaft, in der fast alle Feldspieler mindestens einmal trafen.

Am Sonntag trat die SG Wasserball Dresden dann zum letzten Auswärtsspiel der Saison in Leipzig an. Und während am Vortag fast alles gelang, tat man sich schon von Spielbeginn an sehr schwer. Die SG Spieler wirkten noch nicht ganz wach und etwas lethargisch. Die Leipziger konnten so zur Halbzeit mit zwei Toren Vorsprung führen. In der Pause nahmen sich die Dresdner vor endlich aufzuwachen und die durchaus vorhandenen Chancen endlich zu nutzen. Doch das Gegenteil trat ein und die Hausherren konnten die Führung sogar auf 7:3 ausbauen. Mit einer verwandelten Überzahl konnte Jens Brandenburg die Dresdner endlich zurück ins Spiel bringen. Im letzten Viertel erreichten die SG Spieler endlich Normalform. Tor um Tor kämpfte man sich heran. Knapp zwei Minuten vor Spielende glich Marius Rost dann zum 7:7 aus. Die restliche Spielzeit war von Hektik geprägt aber letztendlich trennten sich die Mannschaften 7:7 Unentschieden. Trainer Olaf Seibt war nach dem Spiel zwar nicht zufrieden aber glücklich, dass man nach dem schlechten Start wenigstens noch das Remis erreichte. Besonders das letzte Viertel stimmte ihn etwas versöhnlich.

In der 2. Wasserballliga Ost haben die Dresdner jetzt noch 4 Heimspiele zu absolvieren. Das nächste findet am 09.05.2009 um 14:00 Uhr in der Schwimmhalle Freiberger Platz statt. Ein Highlight gibt es aber schon am nächsten Wochenende. Am Samstag, den 25.04.2009, empfängt man im Halbfinale des Ostdeutschen Wasserball Pokals die 2.Mannschaft des Bundesligisten SC Wedding Berlin.

SG Wasserball Dresden – Erfurter SSC 15:5 (4:1,6:0,3:3,2:1)
Torschützen der Dresdner: Sebastian Kühnel, Rando Meister (je 3 Tore), Jens Brandenburg, Marius Rost, Erik Pflug (alle je 2 Tore), Oliver Kirmes, Felix Tamke, Mike Hausdorf (alle je 1 Tor)

HSG TH Leipzig – SG Wasserball Dresden 7:7 (3:1,2:2,2:1,0:3)
Torschützen der Dresdner: Rando Meister (3 Tore), Jens Brandenburg, Tino Ressel, Marius Rost, Erik Pflug (alle je 1 Tor)

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: