Saisonauftakt in der 2. Wasserballliga-Ost

27. Oktober 2011

Lange musste man sich als Wasserballfan in Dresden gedulden. Während so ziemlich jede andere Teamsport-Saison längst begonnen hat, lässt der Auftakt der Zweitliga-Wasserballer gewohnt lange auf sich warten. Doch nun endlich startet auch das neue Spieljahr 2011/12 der 2. Wasserballliga-Ost.

Der diesjährige Auftakt hat es dabei in sich. Denn mit der Zweitvertretung aus Berlin-Neukölln (zweites Spiel, also Sonntag, 10.30 Uhr) duellieren sich die Männer der SG Wasserball Dresden seit Jahren auf Augenhöhe. Ob in Berlin oder in der heimischen Schwimmhalle am Freiberger Platz – oft schafften es die Dresdner in den letzten Spielzeiten starke Remis oder gar Siege gegen die meist mit mehreren Bundesligaakteuren besetzte Berliner Mannschaft einzufahren.

Der Doppelspieltag beginnt aber bereits am Samstagabend mit der Partie gegen die Wasserfreunde Spandau II (19.30 Uhr). „Die Spandauer treten meist mit einer reinen Jugendmannschaft an“, schätzt Trainer Tino Ressel vor dem Spiel und ergänzt: „Was das aber letztlich bedeuten kann, haben wir ja erst schmerzlich in Hannover erfahren müssen“. Dort verloren die Dresdner Anfang Oktober in der ersten Runde des deutschen Pokals gegen die White Sharks Hannover klar mit 17:4 – gegen eine nur punktuell verstärkte A-Jugend.

Schon damals mussten die Dresdner auf die zu diesem Zeitpunkt feststehenden Abgänge Max Lehnert und Rando Meister verzichten, die es beruflich oder studiumsbedingt nach Magdeburg und Hamburg verschlug. Doch zumindest im Fall Lehnert scheint sich eine aus Dresdner Sicht wünschenswerte Wendung anzubahnen. Nachdem die Wasserballunion Magdeburg II vom Spielbetrieb der 2.Wasserballliga Ost ausgeschlossen wurde, scheint einer Rückkehr, vielleicht sogar schon für die ersten beiden Spiele, nichts mehr im Wege zu stehen.

„Für uns wäre das natürlich eine Verstärkung, denn Max kann sowohl im Center als auch im Rückraum für Gefahr sorgen“, so Ressel. „Insgesamt aber hat man auch unabhängig davon gesehen, dass die Mannschaft im Training eine Reaktion auf die Klatsche in Hannover gezeigt hat“, so der Coach. „Jetzt müssen wir es bloß noch im Spiel umsetzten.“

Wasserball Plakat

Samstag, 29.10.2011, 19:30 Uhr
SG Wasserball Dresden – Wf. Spandau 04 II

Sonntag, 30.10.2011, 10:30 Uhr
SG Wasserball Dresden – Berlin Neukölln II

Ort: Schwimmhalle Freiberger Platz
Eintritt frei!

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: