Niederlage im ersten Heimspiel

2. Dezember 2012

Die SG Wasserball Dresden verliert ihr erstes Heimspiel der neuen Saison gegen Titelaspirant SVV Plauen deutlich mit 3:11.

Die Gäste aus dem Vogtland waren von Beginn an die dominierende Mannschaft und hätten bereits im ersten Viertel weiter als das 0:2 davon ziehen können. Etliche Pfostenkracher und ein verschossener 5-Meter-Strafwurf verhinderten bis dahin Schlimmeres für die Dresdener. Die Hausherren hatten derweil wieder mit ihrem Hauptproblem zu kämpfen: Eine viel zu harmlose Offensive, die gegen die gut organisierte Plauener Verteidigung keine Gefahr entfalten konnte.

Das Team von Trainer Tino Ressel schien sich zu sehr darauf zu konzentrieren, die Defensivfehler aus dem Prag-Spiel vermeiden und schnelle Konter unterbinden zu wollen, worunter die Angriffsbemühungen deutlich litten. “Nur drei Treffer im gesamten Spiel sind einfach zu wenig, so kann man kein Spiel gewinnen“ wusste auch Dresdens Kapitän Erik Pflug die Schwächen seiner Mannschaft einzuschätzen.

Mit nur zwei Punkten aus den ersten drei Spielen geht die SG auf Tabellenplatz fünf in den Jahreswechsel. Die nächsten Chancen, das Punktekonto zu verbessern, sieht der Spielplan am 12. und 13.01.2013 vor, wenn die Dresdener Wasserballer nach Berlin-Neukölln und Brandenburg reisen werden.

SGW Dresden – SVV Plauen 3:11 (0:2, 2:4, 1:2, 0:3)

Spieler der SG: Hendrik Grohmann, Markus Großpietsch, Jan Weinreich, Toralf Schaarschmidt, Sascha Kurlykov, Martin Höfler, Matias Sanchez (2), Sebastian Kühnel (1), Felix Tamke, Erik Pflug, André Gacon, Axel Marquardt, Dirk Jaster

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: