Erneut keine Punkte für die SG

2. Juni 2008

Die Potsdamer siegten letztendlich locker mit 20 Toren Vorsprung. Die SG konnte zu keiner Zeit Paroli bieten. Das war schon etwas enttäuschender als erwartet, da man das Hinspiel “nur” mit 11 Toren verloren hatte. SG Wasserball Dresden – OSC Potsdam 05:25 (2:7/1:6/1:4/1:8) Torschützen der Dresdner:
Sebastian Kühnel (2), Oliver Kirmes (2), Tino Müller (1)
Am Sonntag Morgen spielte man dann gegen die 2. Mannschaft des Bundesligisten SC Magdeburg. In diesem Spiel gelang den Dresdnern ein guter Start. Die Mannschaft konnte anfangs gut dagegenhalten. Nach dem ersten Viertel stand es ausgeglichen 1:1. Doch im weiteren Verlauf des Spiels baute die SG in allen Bereichen sehr stark ab. Im zweiten Spielabschnitt konnte man nicht ein einziges Tor erzielen. Es war nur dem Tormann Stefan Strewe zu verdanken, dass der Dresdner Rückstand nicht allzu gross wurde. Zur Halbzeit hatte die SG nur 3 Tore Rückstand, aber leider fand man nicht mehr zurück ins Spiel. Die Magdeburger bauten den Vorsprung kontinuierlich aus und siegten letztendlich deutlich mit acht Toren Vorsprung. SG Wasserball Dresden – SC Magdeburg II 04:12 (1:1/0:3/2:4/1:4) Torschützen der Dresdner:
Sebastian Kühnel (2), Erik Pflug (1), Toralf Schaarschmidt (1) Mit diesen beiden Ergebnissen bleiben die Dresdner auf dem vorletzten Tabellenplatz. Jetzt gilt es, in den letzten drei Spielen die Saison noch zu einem guten Abschluss zu bringen. Die nächste Chance ist am 14.06.2008, wenn man beim in der Tabelle ein Punkt vorausliegenden SV Halle antritt.
]]>

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: