Dresdner Wasserballer siegen gegen Berlin-Neukölln klar mit 14:4

5. Mai 2013

Dank einer furiosen zweiten Hälfte mit 12 Toren nach vielen sehenswerten Kontern besiegen die Männer der SG Wasserball Dresden die SG Berlin-Neukölln II klar mit 14:4. Im vorletzten Heimspiel der Saison 2012/13 hatte es zur Pause noch 2:2 gestanden.

Die Gäste aus Berlin, die mit einer sehr jungen Mannschaft in Dresden antraten, hatten dem guten Umkehrspiel der schwimmstarken Hausherren wenig entgegen zu setzten. Allerdings profitierten die Berliner anfangs von der in diesem Jahr viel zitierten Abschlussschwäche der Dresdner. Alleinstehend vor dem Tor konnten selbst klarste Gelegenheiten nicht verwertet werden. Vom Überzahlspiel ganz zu schweigen …

Jedoch änderte sich das Bild nach der Pausenansprache auf eindrucksvolle Weise. Plötzlich konterten die Männer um den mit vier Toren treffsichersten Dresdner Sascha Kurlykov konsequent und druckvoll. Praktisch im Minutentakt gelang Tor um Tor.

Mit dem Sieg festigten die Dresdner den vierten Platz der 2. Wasserballliga Ost, der allerdings durch einige noch offene Nachholspiele der Konkurrenten aus Berlin und Leipzig in Gefahr geraten könnte. Ideal wäre somit ein überraschender Punktgewinn zum letzten Heimspiel schon diesen Mittwoch (08.05.2013, 21 Uhr, Schwimmhalle Freiberger Platz) gegen den Tabellenzweiten aus Brandenburg.

SG Wasserball Dresden – SG Berlin Neukölln II 14:4 (1:2, 1:0, 5:1, 7:1)

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: