Drei Auswärtspunkte eingefahren

18. Februar 2007

Auch als der Gastgeber zwischenzeitlich mit zwei Zählern in F?hrung ging, ließen sich die Sachsen nicht nervös machen. Im Gegenteil: Im letzten Viertel gelang den Gästen erstmals die Führung. Doch auch die Erfurter konnten reagieren und erkämpften den Ausgleich zum 10:10 Endstand. Am Sonntag gelang gegen Chemnitz der erste Auswärtssieg. Zwar ging der Gastgeber durch die erste Überzahl sehr schnell in Führung – aber dabei blieb es vorerst auch. Die Dresdner erzwangen nicht nur den schnellen Ausgleich, sondern gingen zügig mit 1:4 in Führung. Diese sollte bis zum Abpfiff nicht mehr abgegeben werden. Zur Halbzeit verkürzte Chemnitz auf 4:6, doch knapper wurde es zu keiner Zeit. Das letzte Viertel nutzten die Dresdner vielmehr, um sich wieder abzusetzen und den deutlichen 7:12 Schlußstand herzustellen. Erfurter SSC – SG Wasserball Dresden 10:10 (2:2, 3:1, 3:4, 2:3) SC Chemnitz – SG Wasserball Dresden 7:12 (3:6, 1:0, 2:2, 1:4) ]]>

Wir bedanken uns bei unseren weltbesten Sponsoren: